39 Jahre BSG-Kerpen-Sindorf e.V.

Im Jahre 1978 wurde die BSG Kerpen-Sindorf- damals Verwundeten Sportverein – von Karl Langner , der auch 1. Vorsitzende des Vereins war, gegründet, um den Kriegsversehrten und Behinderten im Raum Kerpen / Sindorf die Möglichkeit von Sport und Gymnastik zu bieten.

Im Laufe der Jahre bedingte das Interesse und die Nachfrage von seiten behinderter Menschen für sportliche Aktivitäten und Rehabilitation eine veränderte Struktur des Vereins.

 

Die Entwicklung der BSG– Kerpen-Sindorf wird mit nachfolgenden Fakten deutlich:

 

à     Ständig wachsende Mitgliederzahl, z.Zt. ca. 450

à     Mehr als 20 Übungsgruppen

à     Mit zertifizierten Übungsleiter/innen

à     In 8 verschiedenen Übungsgruppen

 

Reha– Sportangebot:

 

à     Rücken– und Wirbelsäulengymnastik

à     Wassergymnastik im flachen und tiefen Becken

à     Sport für neurologische Erkrankungen

à     Koronarsport

à     Bosseln

à     Auch das Sportabzeichen kann erworben werden       

 

Das Wachstum des Vereins , die Erweiterung des sportlichen Angebots, stellt die Vereinsführung vor immer neue Aufgaben und Herausforderungen.

 

Das oberstes Ziel des Vorstandes unter Vorsitz von Augustus Briefs

 

                    Behinderte und nicht behinderte Menschen zusammenzubringen

                    Barrieren zu überwinden

                   Vorurteile abzubauen

                   Verständnis füreinander zu wecken

                   Zwischenmenschliche Kontakte im Verein zu pflegen